Monatsarchive: September 2010

dimora

La casa, l’abitazione si chiama anche  „dimora“. Mi piace il fatto che piantare una pianta in piena terra al suo posto in giardino, in un parco, lungo un viale ….  si dica* „mettere a dimora“ un albero. Anche l’albero  ha … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Congiuntivo, Lessico, Verbi | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fare le cose alla carlona

Eine ungenau ausgeführte, eher grobe Arbeit ist un lavoro fatto alla carlona. Eine Person, die sich eher nachlässig anzieht ist vestito alla carlona. Schreibt jemand schlampig, so ha scritto proprio alla carlona. Aber woher kommt diese Redewendung alla carlona? Sie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Modi di dire e proverbi | Hinterlassen Sie einen Kommentar

le risposte a „grazie“

Auf grazie antwortet man mit prego oder mit Ausdrücken mit verschiedener Bedeutung, wie z.B.: di niente – wörtlich „für nichts“, also „keine Ursache“ non c’è di che – gemeint ist: non c’è niente di che ringraziare – es gibt nichts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lessico | Hinterlassen Sie einen Kommentar

unico – l’unica

Eine Person, die sehr originell ist, kann man auf Deutsch als ein „Unikum“ bezeichnen. Eine ähnliche Bedeutung hat im Italienischen più unico che raro (eher einzig als selten), das allerdings auch eine positive Konnotation haben kann, zum Beispiel von einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar