Una ricetta estiva

Pesche all’amaretto

Ingredienti:  6 pesche gialle grandi e mature;   100 g* di  amaretti (non quelli morbidi);  2 cucchiai di cacao amaro; 2 cucchiai di zucchero; 2 tuorli d’uovo**

Tagliate a metà le pesche, togliete i noccioli*** e allargate un po‘ il foro togliendo un po‘ di polpa. Riducete in polvere gli amaretti, mescolate con cura la polvere di amaretti con lo zucchero, il cacao, il tuorlo d’uovo e la polpa tolta dalle pesche. Riempite con questa massa il foro delle pesche e mettetele in forno a 160° per circa mezz’ora. Queste pesche si mangiano tiepide o meglio fredde.

Halbieren Sie die Pfirsiche, entfernen Sie die Kerne und vergrößern Sie das Loch, indem Sie etwas Pfirsichfleisch entfernen. Zerkrümeln Sie die amaretti, mischen Sie sorgfältig das Amarettipulver mit dem Zucker, dem Kakao, dem Eigelb und dem aus den Pfirsichen entnommenen Fruchtfleisch. Füllen Sie das Loch in den Pfirsichen mit dieser Masse und schieben Sie die Pfirsiche in den Backofen bei 160° für etwa eine halbe Stunde. Man isst diese Pfirsiche lauwarm oder besser kalt.

*100 g – cento grammi – hundert Gramm

**il tuorlo d’uovo, i tuorli d’uovo – das Eigelb – Interessant ist, dass es auf Italienisch auch rosso d’uovo heißt, nicht gelb, sondern rot.

***il nocciolo, i noccioli – im Text sind die Kerne gemeint, nocciolo auf dem ersten o betont. Auf dem zweiten o betont, ist es ein ganz anderes Wort, und zwar ein Haselnussstrauch. La nocciola, auf dem zweiten o betont, ist die Haselnuss.

Auch zu diesem Rezept gibt es mehrere Varianten. Ich hoffe, dass Ihnen dieses Dessert gut schmeckt.

Dieser Beitrag wurde unter Cucina, Pronuncia, ricette veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.