Fare le cose alla carlona

Eine ungenau ausgeführte, eher grobe Arbeit ist un lavoro fatto alla carlona. Eine Person, die sich eher nachlässig anzieht ist vestito alla carlona. Schreibt jemand schlampig, so ha scritto proprio alla carlona.

Aber woher kommt diese Redewendung alla carlona? Sie scheint einen Bezug zu Karl dem Großen, Carlo Magno, zu haben. Die Darstellung von Carlo Magno in mittelalterlichen Epen als eher einfacher, gutmütiger Mensch soll zu dieser Redewendung in dieser Bedeutung geführt haben.

Dieser Beitrag wurde unter Modi di dire e proverbi veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.