erba e erbe

In italiano c’è un modo di dire, che – mi sembra – si spiega praticamente da solo: L’erba 1 del vicino è sempre più verde! La nostra invidia 2 ci fa vedere 3 le cose più strane!

immagine di David Monniaux - GNU Free Documentation License 1.2 e seguenti

Chi si interessa di piante, chi ama il giardino e l’orto4, chi cucina volentieri, conosce le erbe 5 aromatiche, come ad esempio la salvia, il rosmarino, il timo, il prezzemolo, 6

Le erbe sono quindi tante e diverse. Quando qualcuno non distingue oggetti, fatti, sentimenti diversi, si dice che fa di ogni erba un fascio 7. „Fare di ogni erba un fascio“ in tedesco sarebbe quindi „verallgemeinern“ o anche „alles in einen Topf werfen“.

  1. l’erba – das Gras
  2. l’invidia (fem.) – der Neid
  3. far vedere -sehen lassen
  4. orto – Gemüsegarten
  5. le erbe – Kräuter, und nicht Gräser
  6. il prezzemolo – die Petersilie (in alcuni dialetti dell’Italia del sud il prezzemolo si chiama petrosino, parola che suona simile al tedesco Petersilie)
  7. fascio – Bündel
Dieser Beitrag wurde unter brevi letture in italiano, Modi di dire e proverbi veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf erba e erbe

  1. Rita Fürst sagt:

    Wie heißt dann der Plural von Gras – die Gräser – auf italienisch?
    Und gibt es Kräuter auch im Singular? Wir sagen ja auch das Küchenkraut, wenn wir nur eine bestimmte Art meinen.

  2. Laura Gloyer sagt:

    L’erba, le erbe… Alles ist mehrdeutig. Le erbe sind die Gräser und die Küchenkräuter. Im alltäglichen Gebrauch denkt man automatisch an die Küchenkräuter. L’erba, ohne nähere Bestimmung, ist das Gras, mit den selben Bedeutungen wie im Deutschen. Ist ein Küchenkraut gemeint, wird erba grundsätzlich vom Eigennamen der jeweiligen Pflanze begleitet: erba cipollina, Schnittlauch; erba san Pietro, Meerfenchel; usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.